Nach negativen Schlagzeilen
Ausblick: Texas Instruments beruhigt Märkte

Der Chip-Hersteller Texas Instruments hat die Anleger mit einem kaum veränderten Geschäftsausblick beruhigt.

HB NEW YORK. Nachdem zahlreiche TI-Kunden aus der Mobilfunkbranche wie etwa Nokia zuletzt mit negativen Schlagzeilen bei Investoren für lange Gesichter gesorgt hatten, präzisierte der US-Konzern am Dienstagabend seine Gewinnerwartungen für das dritte Quartal auf eine Spanne von 42 Cent bis 46 Cent pro Aktie. Im Juli war TI noch von einer Spanne zwischen 41 Cent und 47 Cent ausgegangen. Den Umsatz sieht das Unternehmen nun bei 3,33 bis 3,47 Mrd. Dollar im Quartal. Analysten und Investoren zeigten sich erleichtert: Im nachbörslichen Handel legten TI-Aktien etwa sechs Prozent an Wert zu.

Die Mobilfunk-Branche hat in jüngster Zeit eine Reihe schlechter Nachrichten verkraften müssen. So warnte der weltgrößte Handyhersteller Nokia vor kurzem vor einem Rückgang seines Marktanteils und belastete damit seinen Aktienkurs. Der Chiphersteller Qualcomm hatte zudem erklärt, die Verbraucher in den gesättigten Märkten ersetzten ihre Geräte nicht mehr so schnell wie früher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%