Nach Patentzwist
Osram und Samsung wollen Freunde werden

Die Siemens-Tochter Osram und der Elektroriese Samsung haben ihren Patentstreit beigelegt und streben eine Zusammenarbeit an. Osram hat damit auf seinem Weg an die Börse im Frühjahr zumindest ein Problem weniger am Hals.
  • 0

Seoul/MünchenAlle Zwistigkeiten um die zukunftsträchtige Leuchtdioden-Technik seien ausgeräumt, erklärte beide Unternehmen am Freitag. Osram hatte bereits Ende vergangener Woche eine Grundsatzvereinbarung bekanntgegeben. Der ausgehandelte Vergleich trete bereits Ende August in Kraft und umfasse Lizenzvereinbarungen für die jeweiligen LED-Patentportfolien, hieß es von Osram.

Die beiden Unternehmen hatten sich seit Juni vergangenen Jahres um Schutzrechte für LEDs gezankt und sich gegenseitig in den USA, Südkorea und auch Deutschland vorgeworfen, Patente zu verletzen. Jetzt wollen sie Freunde werden: "Nachdem nun der Streit hinter uns liegt, freuen wir uns darauf, strategische Partnerschaften mit Osram auf verschiedenen Gebieten aufzubauen", sagte der Chef von Samsungs LED-Sparte, Cho Nam Seong. Die Rivalen hätten eine Absichtserklärung unterschrieben, um gemeinsame Entwicklungsmöglichkeiten bei Produkten auf Leuchtdiodenbasis auszuloten, hieß es. "Wir freuen uns, mit Samsung in einen partnerschaftlichen Wettbewerb zu treten. Wir respektieren die Eigentumsrechte anderer Unternehmen, und es ist unser Grundsatz, mit anderen LED-Herstellern Lizenzvereinbarungen zu treffen", begrüßte Osram-Chef Wolfgang Dehen die Einigung.

Osram hat damit auf seinem Weg an die Börse im Frühjahr ein Problem weniger am Hals. Der Patentstreit mit der koreanischen LG, die in ihrem Vorgehen gegen die Münchner bisher noch aggressiver als Samsung, schwelt allerdings noch weiter. Siemens will in Osram nicht mehr investieren und plant die Mehrheit an der Leuchtmitteltochter an seine eigenen Aktionäre zu verschenken, nachdem ein IPO aussichtlos geworden ist.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Patentzwist : Osram und Samsung wollen Freunde werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%