Nintendo setzt auf Smartphone-Spiele

Nach „Super Mario Run“
Nintendo setzt auf Smartphone-Spiele

Spielekonsolen kommen langsam, aber sicher aus der Mode. Das spürt auch Nintendo. Der japanische Konzern will deshalb den Fokus auf Smartphone-Spiele richten. Der Erfolg von „Super Mario Run“ beflügelt die Hoffnungen.
  • 0

TokioNintendo will künftig unabhängiger von dem schwankenden Geschäft mit Spielekonsolen werden und treibt deshalb die Entwicklung von Handy-Spielen voran. Nach dem Erfolg von „Super Mario Run“ und der Handy-Schnitzeljagd „Pokémon Go“ sollen pro Jahr zwei bis drei Spiele für Smartphones auf den Markt kommen, kündigte der japanische Konzern am Mittwoch an.

Am Dienstag hatte er die Prognose für das operative Jahresergebnis um ein Drittel eingestampft und die unerwartet niedrige Nachfrage nach Konsolenspielen dafür verantwortlich gemacht.

Um die Gewinne wieder nach oben zu treiben, rüstet Nintendo aber auch bei seinen Spielekonsolen auf. Für das neue Modell Switch, das Anfang März auf den Markt kommen soll, würden rund 70 Spiele-Entwickler an über 100 Programmen arbeiten. Analysten hatten zuvor eine nur begrenzte Verfügbarkeit von Spielen moniert und die geringe Auswahl an Titeln für das enttäuschende Geschäft mit dem aktuellen Modell Wii U verantwortlich gemacht.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach „Super Mario Run“: Nintendo setzt auf Smartphone-Spiele"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%