Nachholbedarf beim US-Automarkt
Funkwerk hat bis 2007 Großes vor

Der Mobilfunkausrüster Funkwerk AG will innerhalb der nächsten drei Jahre seinen Umsatz verdopplen und den Bereich Enterprise Network weiter ausbauen. Hier will das Unternehmen rund 110 Mill. Euro umsetzen, hieß es.

HB FRANKFURT/MAIN. Bis 2007 sollten die Erlöse von aktuell 220 Mill. auf mehr als 400 Mill. Euro steigen, sagte Vorstandschef Hans Grundner der „Financial Times Deutschland“ (Montag). Die EBIT-Marge von zehn Prozent solle dabei gehalten werden. Funkwerk (Kölleda/Thüringen) startete an diesem Montag als einer von drei TecDAX-Neuzugängen in den Handel.

Zulegen wolle Funkwerk vor allem durch Marktwachstum der drei Geschäftsbereiche und Expansion ins Ausland, sagte Grundner weiter. So soll sich der Umsatz mit typunabhängigen Freisprecheinrichtungen für Handys auf 74 Mill. Euro fast verdoppeln. Auf dem US-Automarkt gebe es hier noch Nachholbedarf, im nächsten Jahr sei aber mit „signifikanten Umsätzen“ zu rechnen.

Das größte Potenzial stecke im Bereich Enterprise Network, sagte Grundner. Funkwerk wolle hier in zwei Jahren rund 110 Mill. Euro umsetzen. Funkwerk konzentriert sich auf Personensicherung und -ortung sowie die Verbindung von IP-Netzen für die öffentliche Hand und Industrieunternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%