Netto-Verlust im 1.Quartal
Siebel Systems rutscht ins Minus

Der US-Softwareanbieter und SAP-Konkurrent Siebel Systems hat im ersten Vierteljahr wie angekündigt einen Netto-Verlust verbucht.

HB SAN FRANCISCO. Unter dem Strich sei in den ersten drei Monaten ein Verlust von vier Mill. Dollar angefallen, teilte das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Bereits vor zwei Wochen hatte Siebel rote Zahlen für Januar bis März in Aussicht gestellt.

Im Vorjahreszeitraum hatte Siebel Systems noch einen Netto-Gewinn von 31 Mill. Dollar eingefahren, wobei ein Kostensenkungsprogramm zum Ertrag beitrug. Der Verlust je Aktie im abgelaufenen Quartal beläuft sich nun auf einen Cent, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Gewinn von sechs Cent erreicht wurde.

Als ein Grund für den Verlust wurde die Akquisition des Unternehmens edocs genannt, die die Bilanz mit 10,9 Mill. Dollar belastete. Analysten hatten im Durchschnitt keinen Gewinn, aber auch keinen Verlust pro Aktie erwartet.

Der Konzernumsatz des Herstellers von Vertriebs- und Kundenmanagement-Software (CRM) stieg im abgelaufenen Quartal auf 298,9 Mill. Dollar und lag damit über der durchschnittlichen Analysten-Prognose von 298,31 Mill. Dollar. Im vergangenen Jahr hatte der Erlös noch 329,3 Mill. Dollar betragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%