Nettogewinn sinkt um 14,1 Prozent
Hohe Programmkosten schwächen Sender TF1

Der französische Fernsehsender TF1 hat im ersten Quartal 2005 weniger verdient als im Vorjahreszeitraum.

HB PARIS. Grund dafür seien ungewöhnlich hohe Programmkosten gewesen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Der Nettogewinn ging den Angaben zufolge um 14,1 Prozent auf 60,9 Millionen Euro zurück, beim operativen Gewinn verzeichnete TF1 einen Rückgang um 15,9 Prozent auf 100,2 Millionen Euro.

Einen Ausblick auf die Entwicklung der Werbeeinnahmen für das laufende Jahr gab der meist gesehene französische Fernsehsender nicht. Zunächst sollten die Ende August anstehenden Wachstumsprognosen für das Bruttosozialprodukt abgewartet werden. Einige Analysten hatten damit gerechnet, dass TF1 seine früheren Prognosen für das Wachstum der Werbeeinnahmen von drei bis vier Prozent zurückschrauben würde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%