Netzausbau in Norwegen
Siemens Mobile erwartet Millionen-Auftrag von Netcom

Der Münchner Elektronikkonzern Siemens erwartet einen Auftrag über etwa 200 Millionen Euro von dem norwegischen Mobilfunkanbieter Netcom.

HB MÜNCHEN. Mit dem norwegischen Mobilfunkanbieter Netcom sei eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet worden, teilte Siemens am Donnerstag in München mit.

Das geschätzte Auftragsvolumen belaufe sich auf rund 200 Millionen Euro. Dabei soll Siemens Mobile sowohl die konventionelle GSM-Technik als auch die neue UMTS-Technologie liefern und installieren. Der endgültige Vertrag solle in den kommenden Wochen unterzeichnet werden.

Das Auftragsvolumen falle über einen Zeitraum von sechs Jahren an, hieß es. Die Arbeiten sollen unmittelbar nach Unterzeichnung des endgültigen Vertrages aufgenommen werden. Ab März 2005 sollen die Kunden des norwegischen Mobilfunkanbieters das neue UMTS-Netz nutzen können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%