Netzbetreiber
KabelBW verdoppelt Zahl der Internet-Kunden

Internet bieten nicht nur Telekom und Co. In das Geschäft sind längst auch die Kabelnetzbetreiber eingetreten. Und der Trend zum Internet-Surfen über das Fernsehkabel hat dem Betreiber KabelBW im ersten Quartal eine kräftige Steigerung der Kundenzahl beschert.

HB FRANKFURT. 415 000 Kunden hätten sich über die Leitungen des baden-württembergischen Netzbetreibers ins weltweite Datennetz eingewählt oder telefoniert, ein Plus von 53 Prozent, wie die Heidelberger Firma am Freitag mitteilte. KabelBW versorge nun 18 Prozent seiner 2,3 Mio. TV-Kunden auch mit schnellem Internet und Telefonie zum Pauschalpreis.

Mit diesen Angeboten wildern Kabelfirmen zunehmend im Geschäft der Telekommunikationsunternehmen wie der Deutschen Telekom. Kabelanbieter rüsten ihre Netze auf, um neben Fernsehen auch Telefonie und Internet anzubieten. Telekomfirmen halten dagegen, indem sie Fernsehen über ihr DSL-Netz ermöglichen.

Der Umsatz von KabelBW legte um 17 Prozent auf 116,8 Mio. Euro zu. Das operative Ergebnis (Ebitda) kletterte um 43 Prozent auf 55,4 Millionen. Die Zahl der Vollzeitmitarbeiter wuchs um sechs Prozent auf 735. „Unser Wachstumspotenzial haben wir längst noch nicht ausgeschöpft“, sagte Firmenchef Harald Rösch. Impulse kämen vor allem aus dem Internetgeschäft und neuen Angeboten im Fernsehprogramm wie zeitversetztem Fernsehen und Filmen auf Abruf. Die Finanz- und Wirtschaftskrise ziehe KabelBW nicht in Mitleidenschaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%