Netzwerkausrüster
Adva Optical profitiert von der Internet-Datenflut

Der stetige Anstieg des Netzverkehrs kurbelte das Geschäft des Ausrüsters Adva Optical im vergangenen Quartal kräftig an. Allein der Unternehmensüberschuss bewegte sich nicht vom Fleck.
  • 0

Der stetig anschwellende Datenstrom im Internet kurbelt das Geschäft des Netzwerkausrüsters Adva Optical Networking an. Im vergangenen Quartal sei der Umsatz des deutsch-amerikanischen Unternehmens verglichen mit dem Vorjahr um 13 Prozent auf 77,8 Millionen Euro gestiegen, teilte Adva am Donnerstag mit. Das Betriebsergebnis habe sich auf 2,4 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Der Überschuss stagnierte allerdings wegen Währungsverlusten bei 0,8 Millionen Euro.

„Die Entwicklung gegenüber dem Vorquartal ergab sich durch vermehrtes Geschäft mit Infrastrukturlösungen für Netzbetreiber und mit Unternehmenskunden. Diese Entwicklung ist auf den stetigen Anstieg des Netzverkehrs durch Videoanwendungen und Cloud Computing-Dienste zurückzuführen“, erklärte Finanzchef Jaswir Singh. Für das laufende Quartal veranschlagt er einen Umsatz zwischen 73 Millionen und 78 Millionen Euro und eine operative Rendite zwischen zwei und fünf Prozent.

 

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Netzwerkausrüster: Adva Optical profitiert von der Internet-Datenflut"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%