Neue Fabrik
Toshiba und Sandisk stocken Chip-Fertigung auf

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba Corp. und der US-Konzern Sandisk Corp. bauen gemeinsam in Japan eine neue Fertigungsstätte für Speicherchips.

dpa TOKIO. Wie die Unternehmen am Mittwoch bekannt gaben, sollen rund 500 Mrd. Yen (3,7 Mrd Euro) in eine neue Anlage für Nand-Speicherchips mit 300-Millimeter-Wafern im Toshiba-Werk Yokkaichi in der Zentralprovinz Mie investiert werden. Damit will Toshiba der wachsenden Nachfrage nach solchen Chips für tragbare digitale Musikgeräte und Mobiltelefone nachkommen.

Die Nummer Zwei auf dem Weltmarkt für solche Chips will mit der weiteren Aufstockung seiner Produktionskapazitäten zugleich mit dem führenden südkoreanischen Konkurrenten Samsung Electronics Co. mithalten. Nach einer von der japanischen Wirtschaftszeitung „Nihon Keizai Shimbun“ kürzlich zitierten US-Studie wuchs der globale Markt für Chips vom Typ Nand im vergangenen Jahr um 64 Prozent auf 10,8 Mrd. Dollar. Toshiba kam dabei auf einen Marktanteil von 21,9 Prozent, während der Rivale Samsung 52,9 Prozent hielt.

Baubeginn für die vierte Anlage im Toshiba-Werk Yokkaichi ist für August geplant; die Massenproduktion soll Ende 2007 aufgenommen werden. Toshiba machte zwar keine Angaben zur monatlichen Fertigungskapazität in der neuen Anlage, doch wird sie auf 100 000 Wafer geschätzt. Toshiba und Sandisk hatten erst im vergangenen Sommer eine dritte Anlage in dem Werk in Betrieb genommen, um der starken Nachfrage nachzukommen. Doch einigte man sich jetzt auf eine weitere Fertigungsanlage, da für 2008, wenn in Peking die Olympischen Spiele stattfinden, mit einem weiteren Anziehen der Nachfrage gerechnet wird. Dann wird sich der Weltmarkt Schätzungen zufolge im Vergleich zu 2005 auf mehr als zwei Billionen Yen verdoppeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%