Neue Gesellschaft geplant: Mobilcom will mit Freenet fusionieren

Neue Gesellschaft geplant
Mobilcom will mit Freenet fusionieren

Mobilcom will mit der Tochter Freenet verschmelzen. Ein Barangebot an die Freenet-Aktionäre sei nicht nötig.

HB BERLIN. Der Mobilfunkanbieter Mobilcom strebt ein Zusammengehen mit der Internet-Tochter Freenet an. Geplant sei die Bildung einer neuen Gesellschaft, teilte das Unternehmen am Freitagabend nach Börsenschluss in Büdelsdorf mit. Derzeit hält Mobilcom 50,4 Prozent der Freenet-Anteile.

Mobilcom erhofft sich von diesem Schritt Synergien, zum Beispiel in IT-Nutzung und Verwaltung. Auch steuerlich wäre eine Verschmelzung für Mobilcom von Vorteil. Denn das Unternehmen nutzt seine hohen Verlustvorträge nicht aus. Gewinne von Freenet könnten nach einer Verschmelzung damit verrechnet werden.

Das würde aber auch den bisherigen Freenet-Aktionäre nutzen, sagte Mobilcom-Chef Thorsten Grenz. Sie würden von einem höheren Ausschüttungspotenzial profitieren. Außerdem wäre das neue Unternehmen neben der Deutschen Telekom der einzige Komplettanbieter im deutschen Telekommunikationsmarkt. Damit würde das neue Unternehmen einen erheblichen Wettbewerbsvorteil bekommen, meint Grenz. Das sei vor dem Hintergrund eines möglichen Konsolidierungsprozesses in beiden Märkten entscheidend.

Weder ein vorgeschaltetes Barangebot an die Freenet-Aktionäre noch ein Kauf von Freenet-Aktien sei geplant, so Mobilcom. Die Unternehmensführung werde den Freenet-Vorstand kurzfristig zu Gesprächen einladen. Beide Gesellschaften werden jeweils einen Wirtschaftsprüfer beauftragen, die das Umtauschverhältnis zwischen den Aktien ermitteln werden, wie es weiter hieß. Das Ergebnis werde durch einen gerichtlich bestellten Verschmelzungsprüfer überprüft. Danach müssen die Hauptversammlungen beider Gesellschaften zustimmen – nötig ist jeweils eine Mehrheit von 75 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%