Neue Gespräche mit Drillisch
Freenet fährt zweigleisig

Das Gerangel um die Zukunft von Freenet geht in eine neue Runde. Die Norddeutschen fahren nun doppelgleisig: Neben den Verhandlungen mit dem Finanzinvestor Permira über den Erwerb der Debitel -Gruppe spricht Freenet-Chef Eckard Spoerr nun auch wieder mit den Konkurrenten Drillisch und United Internet.

HB FRANKFURT. Freenet wird die im vergangenen Jahr abgebrochenen Verhandlungen mit Drillisch und United Internet wieder aufnehmen. Freenet habe sich dazu entschieden, die Einladung zu Gesprächen über eine strategische Kooperation anzunehmen, teilte das Unternehmen in der Nacht zu Freitag mit.

Drillisch machte in einer Mitteilung deutlich, dass zu den Optionen auch eine Übernahme von Freenet durch die gemeinsam mit United Internet gehaltene MSP Holding GmbH gehören könnte. Drillisch sei weiter am Kauf des Mobilfunkgeschäfts von Freenet interessiert, während United Internet Interesse am Internet-/Festnetz-Geschäft habe. Die Verhandlungen sollten möglichst innerhalb von zwei Monaten abgeschlossen werden. Drillisch hält zusammen mit United Internet bereits mehr als 25 Prozent der Anteile an Freenet. Die Firmen verfügen damit über eine Sperrminorität und können wichtige Entscheidungen blockieren.

Unterdessen will die umworbene Freenet ihre Ende März angekündigte Übernahme des doppelt so großen Konkurrenten Debitel weiter verfolgen. Die Verhandlungen mit Permira würden fortgeführt, teilte der Mobilfunkanbieter mit. Finanzieren könnte Freenet die Transaktion, indem sie sich von der Sparte Breitbandanschlüsse (DSL) und Internetportale trennt. Bei einer Übernahme von Debitel würde sich Freenet auf Position drei im deutschen Mobilfunkmarkt hinter T -Mobile und Vodafone katapultieren. Debitel und Freenet kommen zusammen auf rund 20 Mill. Kunden, davon hat Debitel allein 14 Millionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%