Neue Nummer Zwei der Branche
BMG und Sony Music vollenden Fusion

Die Bertelsmann-Musiksparte BMG und Sony Music haben ihre Fusion zum weltweit zweitgrößten Musikproduzenten nach eigenen Angaben am Donnerstag abgeschlossen.

HB LOS ANGELES. Das neue Unternehmen Sony BMG gehört zu je 50 % Bertelsmann und Sony Corporation of America. Es wird seinen Sitz in New York haben und von dem Ex-Chef von Sony Music, Andrew Lack, geführt werden. Mit dem Zusammengehen der Musiksparten des japanischen Elektronikkonzerns Sony und von Bertelsmann entsteht die Nummer Zwei der Branche nach Marktführer Universal Music.

Der neue Musikriese mit rund 9 000 Mitarbeitern und einem Umsatz von etwa fünf Milliarden Dollar hat Künstler wie Aerosmith, Britney Spears und Beyonce unter Vertrag. Es wird erwartet, dass das Unternehmen Stellenstreichungen in Angriff nehmen wird, um jährlich zwischen 320 und 350 Mill. $ einzusparen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%