Neue Software ab September verfügbar
Combots gibt eigenes Schicksal in Nutzer-Hand

Selten hat eine Produktvorstellung eine so große Bedeutung für ein Unternehmen wie die der ehemaligen Web.de AG. Nachdem das Portalgeschäft verkauft wurde will Combots nun mit einer neuen Kommunikationslösung den ganz großen Wurf landen.

HB KARLSRUHE. Einfachheit, Sicherheit und Spass - mit diesen drei Schlagworten hat die Combots AG am Donnerstag ihre neue Kommunikationslösung vorgestellt, die nach jahrelanger Entwicklung zugleich das einzige Produkt des Unternehmens ist. Unbegrenzt kostenlos soll das Produkt sein, oder im freiwilligen Abo mindestens 1,99 Euro im Monat kosten, wenn es den Benutzern gefällt. Aus einem Unternehmen ohne Umsatz soll damit das führende Unternehmen der Online-Kommunikation werden, versprach der Vorstandsvorsitzende Michael Greve am Donnerstag in Karlsruhe. Früheren Angaben zufolge visiert Combots einen Markt mit einem Volumen von 600 Mrd. Euro an.

Combots hofft auf die weite Verbreitung ihrer Anwendung, die das Kommunizieren mit Freunden einfach machen soll. Bei der Entwicklung habe sich das Unternehmen darauf konzentriert, verschiedenen Funktionen, die es in der Kommunikation bereits von anderen Anbietern gibt, zu integrieren und dem Stichwort Einfachheit und Bedienbarkeit unterzuordnen. Konkret ermöglicht die Anwendung, per Mausklick auf das Symbol eines Bekannten diesem eine Mail zu schreiben oder ihn anzurufen. Auch Daten, Bilder oder Audioaufzeichnungen können so versendet werden. Combots betont die Einfachheit dieser Funktionen, weil sie mit der Maus ausführbar sind und keine umfangreichen Menüs oder verschiedene Programme bedient werden müssen.

Combots hatte seit Jahren an der Entwicklung dieser Kommunikationslösung gearbeitet, die ursprünglich bereits 2005 im Markt eingeführt werden sollte. Die ehemalige Web.de AG hatte erfolgreich das gleichnamige Internetportal betrieben und dies dann für eine halbe Milliarde Euro verkauft, um sich auf die Entwicklung der Kommunikationslösung zu konzentrieren. Die Entwicklung des Produktes hatte bislang nur Geld gekostet, aber noch keine Umsätze ermöglicht. Combots besitzt jedoch noch ein Nettovermögen von 430 Mill. Euro.

Seite 1:

Combots gibt eigenes Schicksal in Nutzer-Hand

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%