Neue Wege
Dell krempelt Marketing-Strategie um

Der US-Computerhersteller Dell geht bei der Vermarktung seiner Produkte neue Wege. Das Unternehmen bündelt künftig seine weltweiten Marketingaktivitäten in einer neuen Agentur, die in Zusammenarbeit mit dem britischen Kommunikationskonzern WPP aufgebaut werden soll. Experten beurteilen das Vorhaben skeptisch.

DÜSSELDORF. Das Gemeinschaftsunternehmen wird den Werbeetat in Höhe von 4,5 Mrd. Dollar in den nächsten drei Jahren exklusiv betreuen. Der Werbekonzern WPP, der mit einem Umsatz von rund sechs Mrd. Euro in den ersten neun Monaten des Jahres zu den Schwergewichten der Branche zählt, setzte sich nach siebenmonatigen Verhandlungen gegen den US-Konkurrenten Interpublic durch. Bislang hatte Dell seine Aufträge an mehr als 800 verschiedene Marketingdienstleister vergeben. Die nationalen Unternehmen agierten weitgehend unabhängig von der Zentrale. Dell -Marketingchef Mark Jarvis kritisierte, die dadurch entstandene Vielzahl an unterschiedlichen Werbelogos und Slogans habe zu einem uneinheitlichen Markenimage geführt.

Dell ist zudem unzufrieden mit der Arbeit vieler Agenturen, die sich zum Teil auf bestimmte Formate wie etwa Fernsehspots konzentrieren und medienübergreifende Auftritte vernachlässigen. Auch andere Großkonzerne wie Procter & Gamble und Unilever hatten sich darüber beklagt.

Durch das Joint Venture mit WPP will Dell diese Mängel beheben. "Unser Partner soll 100 Prozent seiner Zeit über unsere Kunden nachdenken, anstatt sich Gedanken zu machen, wie er den nächsten Auftrag bekommt“, sagte Casey Jones, verantwortlich für das internationale Marketing. Die neue Agentur mit dem internen Namen "Project Da Vinci“ soll in den nächsten drei bis sechs Monaten ihre Arbeit aufnehmen. Die anfangs rund 1 000 Mitarbeiter werden zum Teil von WPP entsandt und zum Teil neu eingestellt.

Den gleichen Weg hatte vor einem Jahr BMW eingeschlagen. Der Münchner Autokonzern vergab seinen gesamten Werbeetat für Deutschland an die Agentur TBWA, die dafür eine eigenständige Tochter gründete. In der Branche heißt es allerdings, dass der Aufbau der Agentur immer noch erhebliche Schwierigkeiten bereitet.

Seite 1:

Dell krempelt Marketing-Strategie um

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%