Neun-Monats-Zahlen
Buch.de kommt aus den roten Zahlen

Deutschlands zweitgrößter Internetbuchhändler Buch.de hat in den ersten neun Monaten 2005 bei Umsatz und Ergebnis deutlich zugelegt. An dem Unternehmen Douglas und Bertelsmann beteiligt.

dpa-afx MÜNSTER.Der Umsatz aus den Buch- und Medienportalen in Deutschland, der Schweiz und Österreich sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 Prozent auf knapp 32 Mill. Euro gestiegen. Das teilte die Buch.de Internetstores AG am Donnerstag in Münster mit. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stieg auf 709 000 Euro nach einem Verlust von 120 000 Euro im Vorjahr.

Der Ergebnissprung erkläre sich vor allem aus Maßnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, teilte Bbuch.de weiter mit. Gleiches gelte für das dritte Quartal 2005, das mit einem Umsatzanstieg um 21 Prozent auf 11,4 Mill. Euro abschloss. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit belief sich auf 291 000 Euro nach einem Verlust von 198 000 Euro im Vorjahreszeitraum. Der Vorstand hatte für das Gesamtjahr einen Umsatz von mehr als 40 Mill. Euro angepeilt.

Buch.de betreibt beispielsweise die Online-Shops buch.de, bol.de, und thalia.de sowie Online-Töchter in der Schweiz und Österreich. Anteilseigner an dem börsennotierten Unternehmen mit 59 Mitarbeitern ist neben der Bertelsmann-Buchclub-Sparte Direct Group (26,7 Prozent) die Douglas Holding AG (34,5 Prozent). Der Rest der Aktien ist in Streubesitz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%