Nur Wochenzeitungen im Plus
Zeitungsauflagen sinken stetig

Die Auflagen der deutschen Zeitungsverlage sind unter 27 Millionen gesunken. Mit dem erneuten Rückgang setzte sich auch in diesem Jahr ein seit 1993 anhaltender Trend fort.

HB HAMBURG. Die Zeitungsverlage in Deutschland haben im zweiten Quartal 2006 durchschnittlich 26,96 Mill. Exemplare pro Erscheinungstag verkauft. Das waren nach Mitteilung der Zeitungs Marketing Gesellschaft (ZMG) vom Dienstag 478 000 oder 1,74 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Die verkaufte Auflage der Tageszeitungen sank um 468 000 Exemplare (2,16 Prozent) auf 21,19 Millionen. Bei den Sonntagszeitungen betrug der Rückgang 111 000 (2,89 Prozent) auf 3,72 Millionen. Die Wochenzeitungen verbuchten ein Plus von 101 000 (5,19 Prozent) auf 2,04 Millionen, von dem allerdings etwa 80 000 Exemplare auf der Neuaufnahme des „Europa- Express“ beruhen.

Mit dem erneuten Rückgang setzte sich auch in diesem Jahr ein seit 1993 anhaltender Trend fort. Damals hatten die Zeitungen im zweiten Quartal eine verkaufte Auflage von insgesamt 33,14 Millionen, davon 25,98 Mill. Tageszeitungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%