Online-Händler
Amazon macht iTunes von Apple Konkurrenz

Nachdem Amazon bereits Apples iPad mit dem Kindle Fire Konkurrenz gemacht hat, greift der Online-Händler nun mit einem neuen Musikprogramm auch Apples iTunes an.
  • 0

San FranciscoDer Online-Händler Amazon kündigte am Dienstag an, einen digitalen Musik-Service auf den Markt zu bringen, der Musik-Dateien auf Computern finden, neue Versionen kreieren und in der Cloud speichern könne. Erst im vergangenen Jahr hatte der Konzern den Kindle Fire als günstigere und kleinere Variante zum iPad eingeführt.

Amazon hat nach eigenen Angaben bereits Hunderte Lizenzverträge unterschrieben, unter anderem mit Sony Music, EMI und der Warner Music Group. Alle über die Amazon-Internetseite gekauften Titel würden zunächst kostenlos abgespeichert. Nach 250 Liedern will der Anbieter 24,99 Dollar im Jahr berechnen und dafür bis zu 250.000 Titel in der "Wolke" verwahren. Befinden sich die Songs dort, kann der Nutzer sie weltweit jederzeit abrufen und hören. Der neue Service soll bald verfügbar sein.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Online-Händler: Amazon macht iTunes von Apple Konkurrenz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%