Online-Netzwerk
LinkedIn startet deutschsprachiges Angebot

LinkedIn hat heute ein Angebot in deutscher Sprache gestartet. Bis Jahresende will das internationale Online-Netzwerk in Deutschland auf rund eine Million Nutzer verdoppeln. Aber Zweifel am Erfolg von LinkedIn sind angebracht.

DÜSSELDORF. Dem amerikanischen Business-Netz Linked In schlägt nach Bekanntgabe seines Deutschland-Starts Skepsis entgegen. "Xing hat hier in Deutschland eine sehr starke Basis", sagt Björn Ognibeni, Leiter Consulting der Viral-Marketing-Agentur Trnd und Mitglied in beiden Netzen.

Linked In hatte Mittwoch angekündigt, eine deutschsprachige Seite zu starten. Das Netz sieht sich mit angeblich 35 Millionen Mitgliedern als "weltweit größtes Online-Wissensnetzwerk für Entscheider". In Deutschland sollen es 500 000 Nutzer sein - eine Suche ergab am Mittwoch Morgen aber nur rund 417 000. Dies liegt laut Linked In daran, dass mancher seinen Standort nicht eingibt. Innerhalb des laufenden Jahres soll es eine Million Nutzer in Deutschland werden.

Marktführer hierzulande ist die börsennotierte Xing AG mit drei Millionen Kunden, weltweit kommt sie auf 6,5 Millionen. Die Hamburger geben sich gelassen. Der neue CEO Stefan Groß-Selbeck gibt wenige Tage nach Amtsantritt noch keine Statements ab. Kommunikationschef Thorsten Vespermann sagt mit deutlicher Ironie: "Es überrascht uns nicht, dass Linked In eine deutsche Seite startet. Das haben sie schließlich zwei Jahre lang angekündigt." Aus seiner Sicht tut der Gegner aus Übersee nicht genug: "Man muss auch vor Ort sein, Networking und Kunden-Support betreiben." Ein deutsches Linked-In-Büro aber gibt es nicht, das Unternehmen agiert als britische Firma unter Europa-Chef Kevin Eyres. Dabei gehörte zum Gründerteam des Netzes mit Konstantin Guericke doch ein Deutscher - er aber ist ausgeschieden und führt inzwischen das Startup Jaxtr.

Seite 1:

LinkedIn startet deutschsprachiges Angebot

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%