Optimistisch für 2005
Bertelsmann konnte Profite steigern

Der Gütersloher Medienkonzern verzeichnet in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres gute Geschäfte und erwirtschaftet ein Ergebnis von 812 Millionen Euro - nach nur knapp 400 Millionen Euro im Vorjahr.

HB DÜSSELDORF. Der Gütersloher Medienkonzern Bertelsmann hat durch die Straffung von Geschäftsbereichen in den ersten neun Monaten 2004 einen Gewinnsprung verbucht. Auch das operative Ergebnis legte deutlich zu. Finanzchef Siegfried Luther bekräftigte am Dienstag das Ziel, 2004 operativ mehr zu verdienen als im Vorjahr.

„Im bisherigen Jahr verlief die Geschäftsentwicklung sehr erfreulich“, erklärte er im Zwischenbericht. Bertelsmann sei nun auch für das vierte Quartal optimistisch. Aufgrund des wichtigen Weihnachtsgeschäfts dürfte der Medienriese weitere Zugewinne verbuchen können.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei im dritten Quartal auf 216 (Vorjahr: 189) Millionen Euro gestiegen, teilte der weltweit viertgrößte Medienkonzern mit. Nach den ersten neun Monaten des Jahres standen damit 812 (375) Millionen Euro zu Buche. Unter dem Strich habe sich der Nettogewinn von Januar bis September nach Fremdanteilen auf 521 (123) Millionen Euro erhöht.

Der Umsatz legte auf 11,956 (11,733) Milliarden Euro zu. Vor allem die Musiksparte BMG und Europas größter TV-Konzern RTL Group hatten in den vergangenen Quartalen zum Ergebnisplus beigetragen.

Für die ersten neun Monate wies Bertelsmann allerdings keine Spartenergebnisse aus. Auch im Gesamtjahr 2004 rechnet Bertelsmann mit weiterem Wachstum. Der Konzern erwarte „eine Verbesserung des operativen Ergebnisses und ein leichtes organisches Umsatzwachstum“, betonte Luther.

Bertelsmann-Chef Gunter Thielen hatte mehrfach betont, der Konzern habe seine Profitabilität deutlich steigern können. Er hatte bereits im März angekündigt, Bertelsmann könne in den kommenden drei Jahren zwei Milliarden Euro für Zukäufe aufbringen.

Thielen hatte im Sommer 2002 die Führung der Mediengruppe übernommen und nach dem aggressiven Expansionskurs seines Vorgängers Thomas Middelhoff eine Konzentration auf das Stammgeschäft eingeleitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%