Osrtsgespräche deutlich billiger
Grundgebühren machen Telefonieren teurer

Im September haben die Deutschen deutlich mehr fürs Telefonieren ausgeben müssen. Die gesamten Kosten für Telekommunikation seien für die privaten Haushalte im Vergleich zum Vorjahresmonat 2,1 % gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit.

HB WIESBADEN. Zum August 2003 kletterten die Preise um 1,7 %. Dabei verteuerten sich nach den von der EU-Kommission geforderten Preiserhöhungen der Deutschen Telekom die Anschluss- und Grundgebühren um 10,2 % zum Vorjahr und um 8,3 % zum Vormonat.

Ortsgespräche verbilligten sich dagegen dem Statistikamt zufolge um mehr als fünf Prozent zum September 2002, Inlandsferngespräche wurden nur unwesentlich billiger. Die Preise für das Mobiltelefonieren lagen um 1,4 % über dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats, aber 0,4 % unter dem von August 2003. Die Nutzung des Internets verbilligte sich um 1,8 % zum Vorjahr und 0,6 % zum Vormonat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%