Outsourcing ist weiterhin ein Trend
Nokia lagert IT-Aufgaben an HP aus

Der finnische Handyhersteller Nokia lagert weitere Aufgaben aus dem Technologie-Bereich an den US-Konzern Hewlett-Packard (HP) aus. HP werde das Management von Nokias Datenzentrum übernehmen, hieß es.

HB REUTERS. In den nächsten fünf Jahren werde HP das Management des Datenzentrum für Nokia mit seinen großen Speicher und Servercomputern übernehmen, teilte der Drucker- und Computerhersteller am Mittwoch mit. Das Geschäftsvolumen belaufe sich auf jährlich 100 Millionen Dollar. Bereits 2001 hatten HP und Nokia eine Vereinbarung zur Auslagerung einiger Bereiche unterzeichnet. Diese wurde nun erweitert.

Nokia hat zudem seinen technischen Service (Helpdesk) und die technische Betreuung der PC-Arbeitsplätze an den HP-Konkurrenten IBM ausgelagert. Dieses Geschäft hat nach Firmenangaben ein Volumen von 200 Millionen Dollar. Um Kosten zu sparen, lagern große Unternehmen vielfältige Aufgaben von der täglichen Verwaltung bis hin zur Informationstechnik an andere Unternehmen aus und konzentrieren sich selbst auf ihr Kerngeschäft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%