IT + Medien
Palmsource erreicht fast Gewinnschwelle

Palmsource, Hersteller von Software für Taschencomputer, hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres bei gestiegenem Umsatz seinen Verlust weiter verringert.

dpa SUNNYVALE. Palmsource, Hersteller von Software für Taschencomputer, hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres bei gestiegenem Umsatz seinen Verlust weiter verringert.

Der Umsatz legte in dem am 27. August beendeten Quartal von 17,1 Mill. Dollar im Vorjahr auf 18,2 Mill. Dollar zu. Den Nettoverlust hob das Unternehmen von 3,8 Mill. auf 0,2 Mill. Dollar fast an die Gewinnschwelle heran.

„Insgesamt sind wir mit unserer Leistung in diesem Quartal zufrieden“, sagte Palmsource-Chef David Nagel. Das Unternehmen habe einen weiter steigenden Prozentsatz des Umsatzes mit Software für so genannte Smartphones verzeichnet. Dadurch habe Palmsource die fehlenden Einnahmen im Taschen-PC-Markt ausgleichen können, die vor allem aus Sonys Entscheidung resultierten, deren Taschen-PC Clié vom Markt zu nehmen.

Vor rund einem Jahr hatte sich der führende Handheld-Hersteller Palm Inc. in die Software-Division Palmsource sowie die Hardware- Firma Palmone aufgesplittet. Palmone ist weiterhin der weltweit führende Anbieter von Taschen-PCs und größter Kunde von Palmsource. Das Softwareunternehmen konkurriert im Markt für Betriebssysteme für Smartphones und Taschen-PCs vor allem mit Microsoft und Symbian Ltd.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%