Partnerschaft
Microsoft arbeitet mit Salesforce im Cloud-Geschäft

Microsoft bindet seine Konkurrenz weiter an sich. Kunden von Salesforce haben künftig Zugriff auf die Cloud über Microsofts Betriebssystem. Salesforce ist nicht der einzige Konkurrent, mit dem Microsoft zusammenarbeitet.
  • 0

RedmondMicrosoft geht mit dem Konkurrenten Salesforce eine strategische Partnerschaft ein. Kunden von Salesforce können künftig auf die Plattform des Spezialisten für Unternehmenssoftware aus der Cloud direkt über Microsofts Betriebssysteme Windows und Windows Phone 8.1 zugreifen, teilten die Unternehmen mit. Mit der neuen Kooperation führt Microsoft-Chef Satya Nadella die Partner-Strategie des Konzerns mit einst erbitterten Gegnern im wichtigen Cloud-Geschäft weiter fort. Auch mit Europas größtem Softwarehaus SAP und dem US-Schwergewicht Oracle arbeitet Microsoft trotz aller Rivalität zusammen.

Microsofts Online-Büropaket Office 365 soll sich künftig direkt mit der Plattform für das Kundenmanagement verbinden lassen. Dafür werde es unter anderem auch eine Salesforce App für Outlook geben. Die Cloud-Angebote OneDrive und SharePoint von Microsoft sollen werden über die Salesforce-Anwendungen als integrierte Speicherlösungen zugänglich sein. Mit der Kooperation wollen die Unternehmen ihren Kunden Brücken bauen, die die Arbeit erleichern und die Produktivität steigern sollen, sagte Salesforce-Chef Mark Benioff.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Partnerschaft: Microsoft arbeitet mit Salesforce im Cloud-Geschäft "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%