Pay-TV-Sender
RTL startet 2014 „Geo Television”

Der Privatsender RTL baut seine Marke aus: Im kommenden Jahr soll ein Dokumentationssender an den Start gehen. Damit reagiert die RTL-Chefin auch auf zurückgehende Werbeeinnahmen.
  • 0

DüsseldorfDie Fernsehgruppe RTL Deutschland startet im ersten Halbjahr 2014 einen neuen Bezahlfernsehsender. Das dann vierte digitale Pay-TV-Angebot der Fernsehkette werde „Geo Television” heißen, kündigte Anke Schäferkordt, Co-Chefin der RTL Group, am Montag an. Den Sender werde RTL in Kooperation mit Gruner + Jahr auf den Bildschirm bringen. „Das Angebot wird sich auf hochkarätige Dokumentationen konzentrieren”, sagte die Managerin im Gespräch mit der „Süddeutschen Zeitung”. Orientiert sein wird das neue TV-Format an dem Monatsmagazin „Geo”, in dem der wie RTL zum Bertelsmann -Konzern gehörende Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr Dokumentationen zu Natur, Technik, Forschung, Abenteuer und Weltgeschehen veröffentlicht. Seit 2006 betreibt RTL bereits die Pay-TV-Angebote „RTL Crime”, „Passion” und „RTL Living”.

RTL ist die Ertragsperle von Europas größtem Medienkonzern Bertelsmann. Doch auch RTL weht ein scharfer Wind am europäischen Werbemarkt ins Gesicht. Einsparungen und neue Geschäftsfelder verschafften RTL aber im ersten Halbjahr dennoch ein operatives Gewinnplus von neun Prozent. Wegen der Unsicherheit an den Werbemärkten traute sich Schäferkordt zwar erneut keine Prognose zu deren Entwicklung zu. Doch RTL sei gut aufgestellt. „Wenn es ein Unternehmen gibt, das davon profitieren wird, wenn in Europa die Werbemärkte zurückkommen, dann ist es die RTL Group. Wir sind überall die Nummer eins oder zwei im Markt und stehen in den Startlöchern”, sagte Schäferkordt der „Süddeutschen Zeitung”. Zuletzt hatte sich Schäferkordt im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters zuversichtlich gezeigt, dass RTL im Gesamtjahr ein ähnliches operatives Ergebnis (Ebita) erwirtschaften werde wie 2012.

RTL versucht sich mit seiner Präsenz in vielen Ländern und seiner Bandbreite an Geschäftsfeldern nicht allein von Werbung abhängig zu machen. So ist das digitale Geschäft mit Videodiensten und Websites ein Wachstumsbereich. Daneben produziert RTL mit der Tochter FremantleMedia auch eigene Formate und expandiert in Wachstumsmärkte. Aktuell baut RTL in Asien ein Geschäft auf. Aus dem russischen TV-Sendergeschäft will sich der Fernsehkonzern jedoch zurückziehen, weil die Perspektiven fehlen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Pay-TV-Sender: RTL startet 2014 „Geo Television”"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%