Personaldebatte
Siemens-Kontrolleure hadern mit Kleinfeld

Nach dem Rücktritt von Siemens-Aufsichtsratschef Heinrich von Pierer wandert der Kelch nun an den nächsten weiter. Handelsblatt-Informationen zufolge will sich der Aufsichtsrat drei Monate zusätzliche Bedenkzeit über die Zukunft von Siemens-Chef Klaus Kleinfeld gönnen.

rob/HB FRANKFURT. Der Aufsichtsrat denkt über eine dreimonatige Verschiebung der Vertragsverlängerung von Siemens-Chef Klaus Kleinfeld nach. Das ist aus dem Umfeld der Aufsichtsrats-Mitglieder zu hören. Der Vertrag von Kleinfeld läuft am 30. September aus. In den vergangen zwei Wochen habe es mehrere Gespräche im Präsidialausschuss von Siemens gegeben, der dafür zuständig ist. Dem Ausschuss gehören neben Josef Ackermann, Chef der Deutschen Bank auch Ralf Heckmann als Betriebsratsvorsitzender an.

Außerdem war Heinrich von Pierer der Vorsizende des Ausschusses. Weitere Aufsichtsratsmitglieder seien in die Diskussionen ebenfalls involviert gewesen. Der designierte Siemens-Aufsichtratschef Gerhard Cromme ist den Angaben zufolge über die Diskussionen informiert. Allerdings habe es bis jetzt noch keine Entscheidung gegeben, ob es zu einer Verschiebung der Aufsichtsratssitzung kommt, die über die Vertragsverlängerung bestimmen soll.

Die Aufsichtsräte wollen aus dem Blickwinkel einer guten Unternehmensführung (Corporate Governance) erst die Siemens-Affäre aufklären, bevor sie den Vertrag verlängerten. Nur wenn Kleinfeld weiter eine saubere Weste behalte, sei er haltbar, hieß es in den Kreisen. Die Reputation von Siemens habe unter der jüngsten Afffäre massiv gelitten, deshalb müsse der Aufsichtsrat sehr vorsichtig agieren. Eine Nachfolge von Kleinfeld werde bislang nicht vorangetrieben, wenngleich sich der Aufsichtrat natürlich mit möglichen Kandidaten beschäftige.

Seite 1:

Siemens-Kontrolleure hadern mit Kleinfeld

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%