Pilotprojekt in Kansas
Google baut eigenes Breitbandnetz

Google startet in Kansas ein Pilotprojekt mit einem eigenen Hochgeschwindigkeits-Datennetz. Breitbandanschlüsse per Glasfaserkabel sollen für eine 100 mal schnellere Übertragung sorgen als normale Breitbandanschlüsse.
  • 0

New YorkDer Internetriese Google hat angekündigt, dass sich das Unternehmen für Kansas als Standort für sein Pilotprojekt entschieden habe. Der Suchmaschinen-Marktführer hatte einen Wettbewerb ausgeschrieben, und 1100 Gemeinden hatten sich beworben. Sie wollten ihre Bewohner mit Datenanschlüssen ausgestattet sehen, die Datenverkehr von einem Gigabyte pro Sekunde erlauben.

Ein Einstieg in den Breitband-Markt soll das Projekt für Google aber nicht sein. Vielmehr will der Konzern den Telekommunikationsunternehmen zeigen, wie es geht – und was superschnelles Internet für die Entwicklung einer Stadt bringen kann. Google habe kein Interesse den Markt für Breitband-Zugänge zu dominieren oder auch nur einen messbaren Teil des Marktes zu erobern, betont das Unternehmen.

Der Internet-Konzern reagiert mit seinem Projekt vielmehr auf den seiner Ansicht nach mangelnden Ausbau des Breitbandnetzes in den USA. Schon im vergangenen Jahr hatte Google die zuständigen US-Behörden aufgefordert, mehr für den Breitband-Ausbau zu tun.

Von dem Projekt, in das Google nach früheren Angaben mehrere hundert Millionen Dollar steckt, verspricht sich das Unternehmen einen Entwicklungsschub für die Stadt. „Wir können gar nicht abwarten zu sehen, wie neue Produkte und Dienstleistungen entstehen, während sich Kansas City vom traditionellen Breitband hin zum superschnellen Glasfaserkabel entwickelt, erklärte Milo Medin, Google-Vizepräsident für den Bereich Internet-Zugang. Das Projekt in Kansas soll 2012 starten.

Kommentare zu " Pilotprojekt in Kansas: Google baut eigenes Breitbandnetz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%