IT + Medien
Pixelpark sieht sich nach kleinem Halbjahresgewinn stabilisiert

Der Internet-Dienstleister Pixelpark hat im ersten Halbjahr 2005 schwarze Zahlen geschrieben und sieht sich nach harter Sanierung weiter stabilisiert. Unter dem Strich wies das Unternehmen am Dienstag in Berlin einen kleinen Gewinn von 31 000 Euro aus.

dpa BERLIN. Der Internet-Dienstleister Pixelpark hat im ersten Halbjahr 2005 schwarze Zahlen geschrieben und sieht sich nach harter Sanierung weiter stabilisiert. Unter dem Strich wies das Unternehmen am Dienstag in Berlin einen kleinen Gewinn von 31 000 Euro aus.

Ein Jahr zuvor waren 1,8 Mill. Euro Verlust angefallen. Der Umsatz sank auf 7,2 Mill. Euro nach zuvor 7,4 Mill. Euro. Für die nächsten Monate erwartet der Vorstand deutliche Umsatzsteigerungen. Nach dem Erreichen der Profitabilität soll dieser Trend im Gesamtjahr fortgesetzt werden. Für einen geplanten Zukauf laufen Gespräche.

Die Ende 2004 gelungene Trendwende sei gefestigt worden, sagte Vorstandschef Michael Riese. Erstmals seit dem Börsengang 1999 habe Pixelpark einen Halbjahresgewinn verzeichnet. Nach der Sanierung gehe es nun um Wachstum. Neu aufgebaut worden seien etwa Geschäfte mit Softwareangeboten im Umfeld von Banken. Zum anderen ist noch in diesem Jahr die Übernahme eines oder mehrerer Unternehmen auf dem deutschen Markt geplant. Dafür hat sich Pixelpark mit 5,3 Mill. Euro aus einer Kapitalerhöhung gerüstet. Im Blickfeld stünden IT- Dienstleister und Multimedia-Agenturen, sagte Riese der dpa.

Pixelpark gehörte einst zu den Vorzeigeunternehmen am Neuen Markt, war nach dem Ende des Internet-Booms aber in schwere Turbulenzen geraten und hatte auch massiv Personal abgebaut. Ende Juni lag die Zahl der Beschäftigten mit 140 aber wieder etwas höher als ein Jahr zuvor mit 125. Zum Wachstum gehöre auch die Einstellung neuer Mitarbeiter, sagte Riese. (Internet: www.pixelpark.de)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%