Prognose angehoben
Canon legt Rekordergebnis vor

HB TOKIO. Der japanische Elektronikkonzern Canon hat dank starker Verkäufe bei Digitalkameras und eines schwächeren Yen im ersten Quartal Rekordergebnisse erwirtschaftet. Wie der Hersteller von Druckern, Kopierern und Kameras am Donnerstag bekannt gab, stieg der Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,3 Prozent auf 108 Mrd. Yen (rund 800 Mill. Euro). Der operative Ertrag erhöhte sich um 18,7 Prozent auf 170 Mrd. Yen bei einem Umsatzplus von 9,5 Prozent auf 923 Mrd. Yen. Dies übertraf die durchschnittlichen Gewinnerwartungen der Analysten von 152,3 Mrd. Yen.

Die Canon Inc. reduziert ihre Kosten drastisch und bringt zudem schneller neue Produkte auf den Markt. Für das Gesamtgeschäftsjahr hob das Unternehmen seine Überschussprognose von 415 auf 432 Mrd. Yen an. Der Umsatz dürfte sich zudem auf 4,1 Billionen Yen belaufen.

Da Canon rund drei Viertel seiner Umsätze außerhalb Japans erzielt, sind dem Unternehmen die jüngsten Kursverluste beim Yen zu Gute gekommen. Verliert der Yen an Wert, verbessert dies die Wettbewerbsfähigkeit japanischer Unternehmen im internationalen Handel. Canon profitierte auch von steigenden Umsätzen mit Farbkopierern: Das Geschäft mit diesen Geräten ist wegen der höheren Verkaufspreise und des höheren Toner-Bedarfs gewinnträchtiger als das mit herkömmlichen Kopierern.

Canon-Aktien schlossen vor Bekanntgabe der Zahlen 0,71 Prozent im Minus, während der Branchenindex in Tokio zulegte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%