Prognose bekräftigt
Drillisch auf Kurs

Die Kölner Drillisch AG hat Dank der guten Entwicklung ihres Kerngeschäfts mit Telefondienstleistungen in den ersten neun Monaten seine Erträge verbessert und die Gewinnprognosen für das Gesamtjahr bekräftigt.

HB DÜSSELDORF.

Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sei bis Ende September ein Gewinnanstieg um 40 Prozent auf 5,7 Millionen Euro erzielt worden, teilte die im Prime Standard notierte Firma am Dienstag mit. Das Betriebsergebnis (Ebit) stieg den Angaben zufolge um mehr als das zweifache auf 2,9 Millionen Euro, der Überschuss auf 1,5 (Vorjahr 1,3) Millionen Euro.

Wegen des rückläufigen und ohnehin margenschwachen Handygeschäftes sank allerdings der Umsatz auf 84 (107,9) Millionen Euro. Der Handel mit Mobilfunkendgeräten mache mit einem Umsatz von 6,7 Millionen Euro nur noch einen verschwindend geringen Teil am Gesamtumsatz aus, erklärte ein Firmensprecher. Auf Grund der positiven Ertragsentwicklung gehe der Vorstand davon aus, im Gesamtjahr wie geplant einen Zuwachs beim Ebitda um fast 20 Prozent auf 7,9 Millionen Euro zu erreichen. Die Aktie legte über zwei Prozent auf 4,19 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%