Prognose bestätigt
Aixtron kehrt in die Gewinnzone zurück

Der im vergangenen Jahr in die Verlustzone geratene Anlagenbauer Aixtron hat im Auftaktquartal die Rückkehr in die Gewinnzone knapp geschafft und seine Planungen für das Gesamtjahr 2004 bekräftigt.

HB DÜSSELDORF. Wie der im TecDax notierte Hersteller von Anlagen zur Produktion von Verbindungshalbleitern am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte, sei nach Steuern ein Gewinn von 100 000 Euro nach einem Verlust von 4,4 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum erzielt worden. Der Umsatz sei von Januar bis März auf 25,4 Mill. Euro gestiegen, ein Plus von 36 Prozent zum Vorjahr.

Für das Gesamtjahr bekräftigte das Aachener Unternehmen seine Planungen, die ein Umsatzplus von 33 Prozent auf 121 Mill. Euro vorsehen und eine schwarze Null sowohl operativ als auch unter dem Strich. Auf Grund der schwachen Konjunktur und hoher Restrukturierungskosten sowie Firmenwertabschreibungen war Aixtron 2003 in die Verlustzone geraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%