ProSiebenSat.1: Fernsehvorstand Bartl soll vor Abschied stehen

ProSiebenSat.1
Fernsehvorstand Bartl soll vor Abschied stehen

Angeblich steht der Weggang des Fernsehvorstands von ProSiebenSat.1, Andreas Bartl, kurz bevor. Das „manager magazin“ hat von der Personalentscheidung berichtet, ohne Quellen zu nennen.
  • 0

FrankfurtDer Fernsehvorstand von ProSiebenSat.1 steht einem Magazinbericht zufolge vor dem vorzeitigen Abschied. Spätestens Anfang März zur Bilanzpressekonferenz werde der Weggang von Vorstandsmitglied Andreas Bartl offiziell verkündet, berichtete das „manager magazin“ am Freitag ohne Quellenangabe. Konzernchef Thomas Ebeling übernehme Bartls Aufgaben zumindest vorübergehend. Damit würde der Vorstand bis auf weiteres von fünf auf vier Mitglieder schrumpfen.

Das Magazin stellte einen Zusammenhang zwischen der Personalie und einem gesunkenen Marktanteil des Senders Sat.1 her. Dem Bericht zufolge läuft Bartls Vertrag regulär Ende dieses Jahres aus.

Ein Sprecher des Unternehmens kommentierte den Bericht mit den Worten, man beteilige sich grundsätzlich nicht an Personalspekulationen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " ProSiebenSat.1: Fernsehvorstand Bartl soll vor Abschied stehen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%