Quartalsbilanz
Bechtle dümpelt weiterhin

Trotz deutlicher Zuwächse bei Umsatz und Gewinn im ersten Quartal rechnet der schwäbische IT-Dienstleister und -Händler Bechtle in diesem Jahr nicht mit einer Verbesserung seiner Ertragslage.

HB STUTTGART. Der Umsatz habe in den Monaten bis März vor allem wegen der im vergangenen Jahr zugekauften Unternehmen und neu gegründeten Töchter um 14,2 Prozent auf 291 Mill. Euro zugelegt, teilte Bechtle am Freitag in Neckarsulm bei Heilbronn mit. Ohne diese Effekte seien die Erlöse nur um knapp zwei Prozent gewachsen. Das Ergebnis vor Steuern habe unter anderem wegen des positiven Zinsergebnisses um 8,4 Prozent auf 8,78 Mill. Euro zugelegt. Sowohl in der größeren Systemhaus-Sparte wie in der kleineren Handels-Sparte halte der Margen- und Preisdruck an.

Bechtle bekräftigte daher lediglich seine verhaltene Geschäftserwartung für 2006, wonach der Umsatz zwischen sechs und zehn Prozent auf 1,25 bis 1,3 Mrd. Euro steigen soll. Beim Ergebnis sind dagegen keine Fortschritte zu erwarten. „Beim Vorsteuerergebnis rechnet Bechtle zum gegenwärtigen Zeitpunkt mit einer Größenordnung auf dem Vorjahresniveau von 41,2 Mill. Euro“, teilte das vor allem im Mittelstand und für die öffentliche Hand tätige Unternehmen mit.

Bei höheren Umsätzen würde damit im Gesamtjahr die Rendite schrumpfen. Nach dem zweiten Quartal wolle sich Bechtle konkreter zu den Gewinnaussichten in diesem Jahr äußern, stellte Konzernchef Ralf Klenk in Aussicht. „Wir müssen abwarten, wie stark sich der Kalendereffekt mit fünf Arbeitstagen weniger auf die Geschäftszahlen auswirken wird.“ Das in den vergangenen Jahren durch Zukäufe stark gewachsene Unternehmen bekommt seit mehreren Quartalen die abgeschwächte Nachfrage nach IT-Dienstleistungen und -Produkten zu spüren. Zudem baut Bechtle seinen Vertrieb um und nimmt dafür hohe Kosten in Kauf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%