Quartalsbilanz
Smartphones machen Palm reich

Der Kleincomputer-Hersteller Palm hat im abgelaufenen Quartal von der regen Nachfrage nach seinem Treo-Smartphone profitiert. Der Gewinn fiel höher aus als erwartet Die Aktien des Unternehmens stiegen nachbörslich um rund sieben Prozent.

HB SAN FRANCISCO. Der Reingewinn im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres sei von 24,7 Mill. Dollar im Vorjahreszeitraum auf 260,9 Mill. Dollar gestiegen, teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit. Pro Aktie ist das ein Anstieg 0,48 auf 5,02 Dollar. Unter Herausrechnung einer Steuergutschrift von mehr als 200 Mill. Dollar und sonstiger Einmal-Posten beträgt der Gewinn jedoch nur 47 Cents je Aktie. Der Umsatz ist um 18 Prozent auf 444,6 Mill. Dollar gestiegen. Analysten hatten im Schnitt mit einem bereinigten Gewinn von lediglich 44 Cents je Aktie und einemn Umsatz von nur 440,8 Mill. Dollar gerechnet. Das zweite Geschäftsquartal bei Palm endete am 2. Dezember.

Im den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres seien rund 1 Mill. Smartphones – eine Mischung aus Mobiltelefon und Kleincomputer – ausgeliefert worden, fast so viele wie im vorherigen Geschäftsjahr insgesamt. Palm erklärte zudem, das neue Modell Treo 700w werde auf dem Windows-Mobile-Betriebssystem von Microsoft basieren.

Für das laufende dritte Quartal sagte Palm einen Gewinn pro Aktie vor Sonderposten zwischen 31 und 33 Cents und einen Umsatz zwischen 370 und 375 Mill. Dollar voraus. Analysten hatten bislang im Schnitt einen Gewinn je Aktie von 29 Cents und einen Umsatz von 365,7 Mill. Dollar vorhergesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%