Quartalsergebnis des Chipherstellers
Texas Instruments legt zu

Im ersten Geschäftquartal hat der weltgrößte Hersteller von Chips für Mobiltelefone, Texas Instruments, Gewinn und Umsatz gesteigert.

HB LOS ANGELES. In den ersten drei Monaten habe das Unternehmen einen Nettogewinn von 367 Mill. Dollar oder 21 Cent je Aktie erwirtschaftet, teilte TI am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Vor einem Jahr hatte der Gewinn bei 117 Mill. Dollar oder sieben Cent je Aktie gelegen. Die Aktie legte nachbörslich auf 29,20 Dollar nach einem Schlusskurs von 28,68 Dollar zu.

Der Umsatz im ersten Quartal erhöhte sich auf 2,94 Mrd. Dollar von 2,19 Mrd. Dollar. Die Zahlen lagen im Rahmen von Analysten-Erwartungen. Sie rechneten in einer Reuters-Umfrage im Schnitt mit einem Gewinn von 21 Cent je Aktie und einem Umsatz von 2,89 Mrd. Dollar. TI selbst hatte für das erste Quartal zuletzt einen Gewinn von 19 bis 22 Cent je Anteilsschein und einen Erlös zwischen 2,835 Mrd. und 2,95 Mrd. Dollar erwartet.

Der in Dallas (Texas) ansässige Konkurrent von Firmen wie Intel oder Motorola führte die Entwicklung auf ein von allen Produktsparten getragenes Wachstum zurück.

Für das laufende Quartal prognostizierte Texas Instruments einen Umsatz von 3,09 Mrd. bis 3,33 Mrd. Dollar und einen Gewinn je Aktie zwischen 23 und 26 Cent. Analysten erwarten für diesen Zeitraum einen Umsatz von 3,06 Mrd. Dollar und einen Ertrag von 23 Cent je Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%