Quartalsgewinn sinkt
Real Networks verdient weniger

Im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres hat der US-Medien- und Softwarekonzern Real Networks einen niedrigeren Gewinn eingefahren als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

HB LOS ANGELES. Das Netto-Ergebnis sei auf 39,3 Mill. Dollar oder 22 Cent je Aktie gesunken von 295,6 Mill. ein Jahr zuvor, teilte das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Ohne Sonderposten lag der Gewinn bei 9,9 Mill. Dollar nach einem Verlust von 6,1 Mill. vor Jahresfrist. Der Umsatz kletterte auf 125,6 Mill. Dollar von 83,6 Millionen. Befragte Analysten hatten mit einem Nettogewinn von 21 Cent bei einem Umsatz von 120,4 Mill. gerechnet.

Real Networks erhielt im abgelaufenen Quartal weniger Einnahmen aus dem beigelegten Rechtsstreit mit Microsoft als ein Jahr zuvor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%