Quartalszahlen
Aktien-Optionen belasten Cisco-Gewinn

Der US-Netzwerkausrüster Cisco Systems hat in seinem ersten Geschäftsquartal wegen der Kosten für auslaufende Aktien-Optionen etwas weniger verdient, die Erwartungen der Wall Street aber gleichwohl übertroffen.

HB SAN JOSE. In den drei Monaten zum 29. Oktober habe der Konzern einen Netto-Gewinn von 1,3 Milliarden Dollar oder 20 Cent je Aktie erzielt, teilte der im kalifornischen San Jose ansässige Konzern am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Vor einem Jahr hatte das Unternehmen einen Reingewinn von 1,4 Milliarden Dollar oder 21 Cent pro Anteilschein ausgewiesen.

Ohne die Kosten für die Aktien-Optionen und andere Faktoren wäre der Gewinn auf 1,6 Milliarden Dollar oder 25 Cent je Anteil gestiegen. Analysten hatten auf dieser Basis im Schnitt einen Gewinn je Dividendenpapier von 0,24 Cent vorausgesagt. Den Umsatz wies Cisco mit 6,55 Milliarden Dollar nach 5,97 Milliarden Dollar im Vorjahr um 9,7 Prozent höher aus. Cisco-Aktien zogen im nachbörslichen Handel um 1,6 Prozent auf 18,03 Dollar an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%