Quartalszahlen
Bechtle ist pessimistischer

Das IT-Handelsunternehmen Bechtle hat seine Umsatz- und Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr wegen schwacher Nachfrage gesenkt.

HB NECKARSULM. Der Umsatz werde 2005 voraussichtlich zwischen 1,15 und 1,18 Mrd. Euro liegen, teilte das im TecDax notierte Unternehmen am Freitag in Neckarsulm mit. Bisher war Bechtle von 1,3 Mrd. Euro ausgegangen. Die Prognose für das Vorsteuerergebnis (EBT) reduzierte das Unternehmen von 42 auf 40 Mill. Euro.

Auch zwischen Juli und September sei die Branchenkonjunktur schwächer verlaufen als angenommen, hieß es zur Begründung. Zwar zeichne sich seit Ende September eine Belebung ab, dieser Trend reiche jedoch nicht aus, das schwache erste Halbjahr zu kompensieren. So sei der Auftragseingang im Oktober von 100 Mill. Euro im Vorjahr auf 112 Mill. gestiegen. "Diese Verbesserung deutet insgesamt zwar auf eine Belebung der Auftragslage im Schlussquartal hin, sie hat aber nach wie vor nicht die erwartete Dynamik."

Im dritten Quartal steigerte das Unternehmen den Umsatz um 11,2 Prozent von 259,1 auf 288,1 Mill. Euro. Das Vorsteuerergebnis klettert von 10,0 auf 11,9 Mill. Euro. Gerechnet auf neun Monate lag der Umsatz bei 817,9 Mill. Euro nach 751,2 Mill. im Vorjahr (pllus 8,9 Prozent). Das EBT stieg um 4,5 Prozent auf 25,0 Mill. Euro, der Überschuss von 15,9 auf 16,1 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%