Quartalszahlen
IBM-Zahlen sorgen für bessere Aussichten

Von 2,8 Mrd auf 3,2 Mrd. Dollar: Der weltgrößte IT-Dienstleister IBM hat seinen Gewinn im dritten Quartal zum Vorjahreszeitraum steigern können. Das positive Ergebnis veranlaßte das Management des US-Unternehmens, die Prognose für das Gesamtjahr anzuheben.

HB NEW YORK. Der weltgrößte IT-Dienstleister IBM hat nach einer Gewinnsteigerung im dritten Quartal seine Prognose für das Gesamtjahr erhöht. IBM rechne nun für das laufende Geschäftsjahr mit einem Ergebnis je Aktie von mindestens 9,85 Dollar, teilte der US-Technologiekonzern am Donnerstag nach Börsenschluss in New York mit. Zuvor war das Unternehmen von mindestens 9,70 Dollar je Dividendenpapier ausgegangen.

Im Berichtsquartal steigerte IBM sein Ergebnis unter dem Strich auf 3,2 Mrd. Dollar von 2,8 Mrd. Dollar im gleichen Vorjahreszeitraum. Damit belief sich der Gewinn je Anteilsschein auf 2,40 Dollar nach zuvor 2,04 Dollar. Analysten hatten im Durchschnitt lediglich mit 2,38 Dollar gerechnet. Der Umsatz fiel um sieben Prozent auf 23,6 Mrd. Dollar. An der Wall Street waren 23,4 Mrd. Dollar erwartet worden. Für das vierte Quartal geht der einstige PC-Gigant nun wieder von Umsatzzuwächsen aus.

Die IBM-Aktien fielen nachbörslich um 3,3 Prozent auf 123,80 Dollar. In den vergangenen drei Monaten waren die Papiere um rund 24 Prozent geklettert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%