Quartalszahlen
Ströer schraubt Prognose in die Höhe

Die Werbefirma Ströer hat dank der guten Entwicklung ihrer Online-Vermarktung im dritten Quartal mehr Umsatz und Gewinn erzielt. Für 2015 schraubt das Unternehmen seine Ziele erneut in die Höhe.

DüsseldorfDie Werbefirma Ströer hat dank der guten Entwicklung ihrer Online-Vermarktung im dritten Quartal mehr Umsatz und Gewinn erzielt und schraubt für 2015 die Ziele erneut in die Höhe. Die Erlöse seien im Quartal um rund neun Prozent auf 189,8 Millionen Euro gestiegen, teilte Ströer am Montag mit.

Der operative Ertrag (operational Ebitda) legte um etwa 44 Prozent auf 43,4 Millionen Euro zu, das bereinigte Konzernergebnis sei um über 90 Prozent auf 19,2 Millionen Euro in die Höhe geschnellt. Im Gesamtjahr 2015 werde der operative Ertrag nun bei bis zu 200 Millionen Euro landen - zuvor hatte Ströer noch mindestens 180 Millionen Euro angekündigt.

Für das kommende Jahr rechne Ströer jetzt mit einem Umsatz zwischen 1,1 Milliarden Euro und 1,2 Milliarden Euro sowie einem operational Ebitda zwischen 270 Millionen Euro und 280 Millionen Euro, hieß es weiter. Ströer bestückt etwa Bushaltestellen oder Plakatwände mit Werbung und bespielt digitale Bildschirme in Bahnhöfen mit Reklame. Anfang November hatte Ströer die Übernahme von t-online.de und InteractiveMedia von der Deutschen Telekom besiegelt und erklärt, das Unternehmen erwarte durch die Zukäufe 2016 höhere Gewinne.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%