Quartalszahlen: Sun Microsystems besser als erwartet

Quartalszahlen
Sun Microsystems besser als erwartet

Der Server- und Software-Hersteller Sun Microsystems hat auf seinem Sanierungskurs zum Jahresende 2008 erneut rote Zahlen geschrieben. Unter dem Strich stand im Ende Dezember abgelaufenen zweiten Geschäftsquartal ein Minus von 209 Mio. Dollar (159 Mio Euro).

HB SANTA CLARA. Ein Jahr zuvor hatte der US-Konzern einen Gewinn von 260 Mio. Dollar erzielt. Der Umsatz gab um elf Prozent auf 3,2 Mrd. Dollar nach, wie Sun am Dienstagabend am Sitz im kalifornischen Santa Clara mitteilte.

Experten hatten im Schnitt einen noch größeren Verlust befürchtet. Auch der Umsatz fiel besser als erwartet aus. Die Aktie legte in einer ersten Reaktion nachbörslich stark zu. Im regulären Handel hatte sie zuvor bereits 5,6 Prozent auf knapp 4,00 Dollar gewonnen.

Sun streicht wegen der Krise derzeit 6 000 seiner weltweit 33 000 Stellen. Der Konzern zählt zählt neben IBM, Hewlett-Packard und Dell zu den größten Server-Herstellern der Welt. Zum Einsatz kommen die Hochleistungs-Rechner in Computernetzen großer Unternehmen wie etwa auch im Finanzsektor sowie für den Betrieb von Websites und für den Datenverkehr im Internet.

/fd/DP/he

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%