Quartalszahlen
Teliasonera verdient besser als erwartet

Der umworbene schwedische Telekommunikationskonzern Teliasonera hat im ersten Quartal mehr verdient als erwartet. Zugleich bekräftigte das Unternehmen am Freitag seinen Ausblick für das Gesamtjahr. Wo das Geschäft besonders gut läuft.

HB STOCKHOLM. Das gute Ergebnis führte Teliasonera vor allem auf ein steigendes Wachstum in den Schwellenländern zurück. Der Konzern ist in 18 Ländern aktiv - neben Schweden unter anderem in Finnland, Spanien, der Türkei, Russland und Kasachstan. Zu den Überlegungen von France Télécom, den Schweden ein Übernahmeangebot zu unterbreiten, äußerte sich Teliasonera bei der Vorlage der Quartalszahlen nicht.

Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) verdiente der größte skandinavische Telekom-Anbieter in den ersten drei Monaten des Jahres 7,76 Mrd. schwedische Kronen (830 Mill. Euro) nach 810 Mill. Euro vor einem Jahr. Analysten hatten für das abgelaufene Quartal mit 822 Mill. Euro gerechnet. Der Umsatz lag mit 2,6 Mrd. Euro nach 2,4 Mrd. Euro vor einem Jahr ebenfalls über den Erwartungen. Die Aktie von Teliasonera legte an der Stockholmer Börse am Vormittag um fast vier Prozent zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%