Rechtsstreit
Bertelsmann muss erneut für Musiktauschbörse Napster zahlen

Die ehemalige Beteiligung an der amerikanischen Musiktauschbörse Napster hat sich für Bertelsmann als sehr teurer Ausflug entpuppt. Nach Unternehmensangaben hat Europas größter Medienkonzern einen Rechtsstreit mit dem amerikanischen Musikverlegerverband gegen die Zahlung von 130 Mill. Dollar beigelegt. Ein Gericht müsse die Einigung noch bestätigen.

HB DÜSSELDORF. „Bertelsmann ist erfreut, diesen Vergleich mit dem letzten verbliebenen Kläger in diesem Rechtsstreit erzielt zu haben“, sagte Bertelsmann-Anwalt Bruce Rich von der New Yorker Kanzlei Weil, Gotshal & Manges.

Für den Gütersloher Konzern ist das frühere Engagement bei der in Kalifornien beheimateten Musiktauschbörse unter dem damaligen Vorstandschef Thomas Middelhoff ein jahrelanges Ärgernis. Bereits vor drei Jahren hatten eine Reihe von Musikunternehmen, darunter die Konzerne Emi und Universal Music, eine Schadensersatzklage in Höhe von 17 Mrd. Dollar in Kalifornien eingereicht. Im Kern warfen die Konkurrenten Bertelsmann vor, in den Jahren 2000 und 2001 der damals illegalen Musiktauschbörse Napster Darlehen von 85 Mill. Dollar gewährt und so Urheberrechtsverletzungen von Millionen von Internetnutzern möglich gemacht zu haben.

Die damalige Finanzspritze kommt die Gütersloher nun teuer zu stehen. Insgesamt hat der unter Milliardenschulden leidende Konzern bereits deutlich mehr als 300 Mill. Dollar für Vergleiche gezahlt. Im April einigte sich Bertelsmann für 110 Mill. Dollar mit der Warner Music. Im März zahlten die Gütersloher eine geheim gehaltene Millionen-Summe an den britischen Musikkonzern Emi. Schon 2006 gingen 60 Mill. Dollar an Universal Music. Für Konzernchef Gunter Thielen hat die Beilegung des Urheberrechtsstreits höchste Priorität. Er will den Medienkonzern „besenrein“ an seinen Nachfolger Hartmut Ostrowski übergeben, der den Chefsessel zu Jahresbeginn übernehmen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%