Rege Nachfrage
Amazon verdoppelt den Nettogewinn

Der weltgrößte Online-Händler Amazon hat seinen Gewinn im ersten Quartal verdoppelt und die Erwartungen übertroffen. Geholfen haben nach Angaben des Händlers verstärkte Verkäufe von Elektronikprodukten und niedrigere Steuern.

HB LOS ANGELES. Im ersten Quartal sei der Gewinn auf 111 Millionen Dollar oder 26 Cent je Aktie geklettert von 51 Millionen Dollar im Vorjahresquartal, teilte Amazon am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Der Umsatz kletterte um 32 Prozent auf 3,02 Milliarden Dollar. Analysten hatten im Schnitt mit 15 Cent je Aktie Gewinn und einem Umsatz von 2,92 Milliarden Dollar gerechnet. Amazon-Aktien reagierten im nachbörslichen Handel umgehend mit einem Kurssprung von mehr als zehn Prozent auf 49,32 Dollar.

Mit den vorgelegten Zahlen übertraf das Unternehmen nicht nur durchweg die Markterwartungen, sondern zum Teil die eigenen Prognosen. Der operative Gewinn kletterte um 38 Prozent auf 145 Millionen Dollar. Diese Kennzahl hatte Amazon für das abgelaufene Quartal zwischen 82 und 122 Millionen Dolar erwartet. Beim Umsatz prognostizierte der Buchhändler maximal drei Milliarden Dollar.

Mit ein Grund für die gute Entwicklung war die geringere Steuerbelastung im abgelaufenen Vierteljahr. Der Steuersatz lag im Zeitraum nur bei 23 Prozent, im Vorjahr dagegen bei 47 Prozent.

Verglichen mit dem größeren Rivalen Ebay werden Amazon-Aktien mit einem ungleich größeren Aufschlag bewertet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%