Regelverstöße
SAP entlässt fünf Manager in China

Softwarekonzern SAP hat fünf China-Manager wegen Verstößen gegen interne Regeln gefeuert. Betroffen seien vier Einheimische und ein Deutscher, darunter auch der Leiter des Entwicklungszentrums in Schanghai.
  • 0

MünchenDer Softwarekonzern SAP hat fünf Manager in China vor die Tür gesetzt. Die vier Einheimischen und ein Deutscher hätten gegen interne Regeln verstoßen, sagte ein Unternehmenssprecher am Montag und bestätigte einen Zeitungsbericht der „Financial Times Deutschland“. Das Fehlverhalten sei im Zuge einer Routineüberprüfung aufgefallen.

Unter den Betroffenen sei auch der Leiter des Entwicklungszentrums in Schanghai. Was den Managern konkret zur Last gelegt wird und ob sie gemeinschaftlich handelten, wollte der SAP-Sprecher nicht sagen. Es sei kein externer Schaden entstanden.

Die Kurpfälzer sehen ihre Strategie in China dadurch nicht gefährdet. Die Funktionen der Gefeuerten seien intern von anderen Fachkräften übernommen worden. SAP werde weiterhin wie geplant zwei Milliarden Dollar im Reich der Mitte investieren und Personal einstellen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Regelverstöße: SAP entlässt fünf Manager in China"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%