Rekordgewinn, aber Umsatzziel verfehlt
Balda zwischen Lob und Tadel

Der Handyausrüster Balda hat im Geschäftsjahr 2005 seine eigenen Gewinnprognosen übertroffen und ein neues Rekordergebnis erzielt. Allerdings wurde das angepeilte Umsatzziel verfehlt, was die Aktie belastet.

HB DÜSSELDORF. Der Gewinn vor Steuern (EBT) sei 2005 nach ersten Berechnungen trotz ungeplanter Kosten von drei Mill. Euro für Projektanläufe auf rund 49 (Vorjahr: 47,7) Mill. Euro geklettert, teilte das Bad Oeynhausener Unternehmen am Mittwoch mit. Ursprünglich hatte Balda wegen des Margendrucks einen Gewinnrückgang erwartet, dann aber seine Planung auf 47 Mill. von 42 bis 44 Mill. Euro hochgeschraubt.

Der Umsatz stieg auf 397 (378) Mill. Euro, lag damit jedoch unter den avisierten 420 bis 430 Mill. Euro. Als Grund nannte Gut den Wegfall von Umsätzen, da ein Kunde zwei Projekte mit einem Umsatzvolumen von 60 Mill. Euro zurückgezogen habe. Dies habe Balda nicht vollständig kompensieren können. „Der Umsatz lag deutlich unter den Erwartungen. Auch der Ausblick hat nicht überzeugt“, sagte ein Aktienhändler. Die im Kleinwerteindex SDax gelisteten Aktien weiteten ihre Verluste aus und notierten mit einem Abschlag von mehr als 14 Prozent bei 9,92 Euro.

„Die Aktionäre können mit einer höheren Dividende rechnen“, sagte Vorstandschef Joachim Gut in einem Gespräch mit Reuters. 2004 hatten die Aktionäre 20 Cent je Aktie erhalten. Balda werde an dem Prinzip festhalten, ein Drittel des Nettogewinns auszuschütten. Dieser sei deutlicher gestiegen als der Vorsteuergewinn, sagte Gut. Ein größerer Teil der Erträge sei im Ausland erzielt worden und werde damit niedriger besteuert.

Für 2006 rechnet der Vorstand mit einem Umsatzwachstum von rund 15 Prozent auf 450 Mill. bis 460 Mill. Euro, wobei der Auslandsanteil wegen neuer Standorte in Peking und Indien auf rund 65 Prozent nach rund 43 Prozent im Vorjahr steigen soll. Beim Vorsteuergewinn werde wegen des Margendrucks ein leichter Rückgang auf 46 Mill. bis 48 Mill. Euro erwartet, sagte Gut. „Wir planen aber immer vorsichtig“, fügte er hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%