Research in Motion
Blackberry-Konzern steuert Richtung Verkauf

Immer mehr Anteilseigener des Blackberry-Herstellers halten einen Verkauf oder eine Neustrukturierung für notwendig. Vor allem Jaguar Financial setzt sich dafür ein, dass sich bei Research in Motion (RIM) etwas ändert.
  • 0

TorontoBeim angeschlagenen Blackberry-Hersteller RIM stehen die Zeichen immer stärker auf Umbruch. Nach Informationen des Aktionärs Jaguar Financial vom Dienstag festigt sich unter den Anteilseignern die Meinung, dass der kanadische Konzern verkauft oder restrukturiert werden sollte. Derzeit unterstützten bereits die Halter von mindestens acht Prozent der Blackberry-Stimmrechte diese Position. Jaguar-Financial-Chef Vic Alboini sagte Reuters, er führe mit verschiedenen institutionellen Aktionären Gespräche über einen Richtungswechsel. Es sei wahrscheinlich, dass sich weitere Anteilseigner anschlössen.

Der Aktionärsvertreter fordert einen Chefwechsel. Zudem solle sich RIM in Teilen oder komplett zum Verkauf stellen. RIM war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Jaguar Financial ist dafür bekannt, Unternehmen ins Visier zu nehmen, die sich unterdurchschnittlich entwickeln. Die in New York notierten RIM-Aktien legten mehr als vier Prozent zu.

Die Blackberrys und Playbook-Tablets von RIM haben sich im Laufe des Jahres immer stärker zu Ladenhütern entwickelt. Im Kampf mit Apple und den mit der Google-Betriebssoftware Android betriebenen Handys zumeist asiatischer Firmen sind die Kanadier ins Hintertreffen geraten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Research in Motion: Blackberry-Konzern steuert Richtung Verkauf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%