Rückläufiger Kostentrend
Alcatel verringert Verlust und ist optimistisch

Der französische Telekomausrüster Alcatel hat den Verlust in seinem zweiten Geschäftsquartal dank Gewinnen in den Mobilfunk- und Privat-Telekommunikationssparten deutlich reduziert. Im dritten Quartal erwartet der Konzern stabile Umsätze und ist auch zuversichtlich hinsichtliche seiner Finanzziele im Gesamtjahr.

Reuters PARIS. Der Netto-Verlust sei in den drei Monaten auf 675 Millionen Euro von 1,44 Milliarden Euro vor einem Jahr reduziert worden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Zugleich sei operativ ein Gewinn von 21 Millionen nach einem Verlust von 126 Millionen Euro im Vorjahr erzielt worden, während die Erlöse um 26 Prozent auf 3,149 Milliarden Euro gefallen seien.

„Während unser Umfeld schwierig bleibt, erwarten wir weiterhin, dass sich der Markt im zweiten Halbjahr nahe dem Niveau der zweiten Jahreshälfte 2002 bewegen wird, einen konstanten Euro/Dollar-Kurs vorausgesetzt“, sagte Alcatel-CEO Serge Tchuruk. Im dritten Quartal gehe das Unternehmen von etwa stabilen Erlösen aus. Dabei sollten sich die operativen Ergebnisse im Einklang mit dem rückläufigen Kostentrend weiter verbessern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%