Samsung und Toshiba drücken Preise
Preiskampf bei Flash-Memory-Chips

Um den Vorstoß der Konkurrenten auf dem lukrativen Markt für Flash-Memory-Chips zu erschweren drücken die Halbleiterkonzerne Samsung und Toshiba nach Angaben von Analysten mächtig auf die Preise.

HB SEOUL/SAN FRANCISCO. Der südkoreanische Halbleiterhersteller Samsung Electronics begründete zwar die Preissenkungen um teilweise über 50 % seit Oktober mit der Marktentwicklung. Analysten sagten aber am Montag, diese Schritte richteten sich faktisch gegen Unternehmen wie Infineon, Hynix oder Micron, die die Dominanz von Samsung und Toshiba brechen wollten.

Samsung und Toshiba kontrollieren etwa 90 % des auf 4,7 Mrd. Dollar geschätzten Marktes von NAND-Flash-Chips. Analysten erwarten hier ein Wachstum auf 16 Mrd. Dollar bis 2007. Flash-Chips brauchen keine externe Quelle für die Speicherung der Daten wie die in Computern verwendeten Speicherchips. Sie sind deswegen ideal für tragbare Geräte, wie digitale Kameras, MP3-Spieler und USB-Sticks.

Der durchschnittliche Preis für Flash-Chips mit 512 Megabyte Speicherkapazität fiel nach Statistiken aus der Branche auf neun Dollar von 21,5 Dollar im Oktober 2003. Für die Verbraucher bedeutet dies zum Beispiel eine Preissenkung bei der 512-Megabyte-Memorykarte von Sandisk auf unter 100 Dollar von über 200 Dollar im Oktober. Ein Marktforscher von Gartnar Dataquest sagt weitere deutliche Preisrückgänge voraus. Er sagte, die Flash-Chip-Preise könnten in diesem Jahr um 32 % und 2005 um 42 % sinken.

Die Marktführer werden nach Einschätzung von Analysten trotz des Preisrückgangs gute Ergebnisse erzielen. Die Analysten von Citicorp prognostizierten, Samsung werde 2004 den Betriebsgewinn auf umgerechnet 1,6 Mrd. € mehr als verdoppeln. Analystin Betsy Van Hees schätzt die Gewinnspanne bei Samsung auf 70 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%