IT + Medien
Saudische Gruppe übernimmt Türk Telekom

Die Privatisierung des führenden türkischen Telekomkonzerns Türk Telekom ist so gut wie unter Dach und Fach. Der Anteilsverkauf von 55 Prozent an ein Konsortium unter Führung der saudisch-libanesischen Oger Telecom wurde am Mittwoch in Ankara unterschrieben.

dpa ANKARA. Die Privatisierung des führenden türkischen Telekomkonzerns Türk Telekom ist so gut wie unter Dach und Fach. Der Anteilsverkauf von 55 Prozent an ein Konsortium unter Führung der saudisch-libanesischen Oger Telecom wurde am Mittwoch in Ankara unterschrieben.

Mit dem Höchstgebot von 6,55 Mrd. Dollar (5,47 Mrd. Euro) hatte sich Oger in einem Bietergefecht gegen den arabischen Telekomkonzern Emirates Telecommunications durchgesetzt. Die Privatisierung der türkischen Telekom, die noch vom obersten Verwaltungsgericht des Landes bestätigt werden muss, ist die bislang größte in der Geschichte der Türkei.

Die in Saudi-Arabien ansässige Oger-Gruppe befindet sich im Besitz der Familie des ermordeten libanesischen Ministerpräsidenten Rafik Hariri. Türk Telekom hat 19 Mill. Festnetzabonnenten und 56 000 Mitarbeiter. Der Umsatz betrug im vergangenen Jahr 9,6 Mrd. Lira (rund 5,5 Mrd Euro). Für den 55-Prozent-Blockverkauf hatten sich ursprünglich 13 Wettbewerber interessiert, fünf aus der Türkei und acht aus dem Ausland. Ausgestiegen waren unter anderem die belgische Belgacom und die spanische Telefonica. Die Deutsche Telekom hatte nach türkischen Angaben zwar Unterlagen angefordert, am weiteren Ausschreibungsverfahren aber nicht teilgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%